Iris-Beauty.ch by Iris Moreau

Iris-Beauty.ch by Iris Moreau

Datenschutz

Datenschutzerklärung

 

Die nach­fol­gen­de Datenschutzerklärung gilt für die Nutzung mei­nes Online-Angebots auf “Iris-Beauty.ch”, (nach­fol­gend „Website“ ge­nannt).

Ich mes­sen dem Datenschutz gro­ße Bedeutung bei. Die Erhebung und Verarbeitung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ge­schieht un­ter Beachtung der gel­ten­den da­ten­schutz­recht­li­chen Vorschriften, ins­be­son­de­re der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO).

1 Verantwortlicher

Verantwortlicher für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten im Sinne von Art. 4 Nr. 7 DSGVO ist

Iris Moreau
Pestalozzistrasse 19
CH-5210 Windisch
iiris.beautych@gmail.com

Telefon: +41 564 509 101
Handy : +41 792 372 806

Sofern Sie der Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer Daten durch uns nach Maßgabe die­ser Datenschutzbestimmungen ins­ge­samt oder für ein­zel­ne Maßnahmen wi­der­spre­chen wol­len, kön­nen Sie Ihren Widerspruch an den Verantwortlichen rich­ten.

Sie kön­nen die­se Datenschutzerklärung je­der­zeit spei­chern und aus­dru­cken.

2 Allgemeine Zwecke der Verarbeitung

Ich ver­wen­de per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten nur zum Zweck des Betriebs die­ser Website, oder um Sie ggf. ein­mal per Email an­zu­schrei­ben oder Ihnen Unterlagen zu­kom­men zu las­sen.

3 Welche Daten ich ver­wen­de und war­um

3.1 Hosting Die von mir in Anspruch ge­nom­me­nen Hosting-Leistungen die­nen der Zurverfügungstellung der fol­gen­den Leistungen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, Sicherheitsleistungen so­wie tech­ni­sche Wartungsleistungen, die wir zum Zweck des Betriebs der Website ein­set­zen.

Hierbei ver­ar­bei­te ich, bzw. un­ser Hostinganbieter Bestandsdaten, Kontaktdaten, Inhaltsdaten, Vertragsdaten, Nutzungsdaten, Meta- und Kommunikationsdaten von Kunden, Interessenten und Besuchern die­ser Website auf Grundlage mei­ner be­rech­tig­ten Interessen an ei­ner ef­fi­zi­en­ten und si­che­ren Zurverfügungstellung mei­ner Website gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO.

3.2 Zugriffsdaten Ich sam­me­le Informationen über Sie, wenn Sie die­se Website nut­zen. Ich er­fas­se au­to­ma­tisch Informationen über Ihr Nutzungsverhalten und Ihre Interaktion mit mir und re­gis­trie­ren Daten zu Ihrem Computer oder Mobilgerät. Ich er­he­ben, spei­chern und nut­zen Daten über je­den Zugriff auf mei­ner Website (so­ge­nann­te Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten ge­hö­ren:

- Name und URL der ab­ge­ru­fe­nen Datei
- Datum und Uhrzeit des Abrufs
- über­tra­ge­ne Datenmenge
- Meldung über er­folg­rei­chen Abruf (HTTP re­spon­se code)
- Browsertyp und Browserversion
- Betriebssystem
- Referer URL (d.h. die zu­vor be­such­te Seite)
- Websites, die vom System des Nutzers über mei­ne Website auf­ge­ru­fen wer­den
- Internet-Service-Provider des Nutzers
- IP-Adresse und der an­fra­gen­de Provider

Ich nut­ze die­se Protokolldaten oh­ne Zuordnung zu Ihrer Person oder sons­ti­ger Profilerstellung für sta­tis­ti­sche Auswertungen zum Zweck des Betriebs, der Sicherheit und der Optimierung mei­ner Website, aber auch zur an­ony­men Erfassung der Anzahl der Besucher auf mei­ner Website (traf­fic) so­wie zum Umfang und zur Art der Nutzung mei­ner Website und Dienste, Fehler su­chen und be­he­ben um mei­ne Dienste zu ver­bes­sern.

Hierin liegt auch mein be­rech­tig­tes Interesse ge­mäß Art 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO.

Ich be­hal­te mir vor, die Protokolldaten nach­träg­lich zu über­prü­fen, wenn auf­grund kon­kre­ter Anhaltspunkte der be­rech­tig­te Verdacht ei­ner rechts­wid­ri­gen Nutzung be­steht. IP-Adressen spei­che­re ich für ei­nen be­grenz­ten Zeitraum in den Logfiles, wenn dies für Sicherheitszwecke er­for­der­lich oder für die Leistungserbringung oder die Abrechnung ei­ner Leistung nö­tig ist, z. B. wenn Sie ei­nes mei­ner Angebote nut­zen. Nach Abbruch des Vorgangs der Bestellung oder nach Zahlungseingang lö­sche ich die IP-Adresse, wenn die­se für Sicherheitszwecke nicht mehr er­for­der­lich ist. IP-Adressen spei­che­re ich auch dann, wenn ich den kon­kre­ten Verdacht ei­ner Straftat im Zusammenhang mit der Nutzung mei­ner Website ha­be. Außerdem spei­che­re ich als Teil Ihres Accounts das Datum Ihres letz­ten Besuchs (z.B. bei Registrierung, Login, Klicken von Links etc.).

3.3 Cookies Ich ver­wen­de so­ge­nann­te Session-Cookies, um mei­ne Website zu op­ti­mie­ren. Ein Session-Cookie ist ei­ne klei­ne Textdatei, die von den je­wei­li­gen Servern beim Besuch ei­ner Internetseite ver­schickt und auf Ihrer Festplatte zwi­schen­ge­spei­chert wird. Diese Datei als sol­che ent­hält ei­ne so­ge­nann­te Session-ID, mit wel­cher sich ver­schie­de­ne Anfragen Ihres Browsers der ge­mein­sa­men Sitzung zu­ord­nen las­sen. Dadurch kann Ihr Rechner wie­der­erkannt wer­den, wenn Sie auf mei­ner Website zu­rück­keh­ren. Diese Cookies wer­den ge­löscht, nach­dem Sie Ihren Browser schlie­ßen. Sie die­nen z.B. da­zu, dass Sie die Warenkorbfunktion über meh­re­re Seiten hin­weg nut­zen kön­nen.

Ich ver­wen­de in ge­rin­gem Umfang auch per­sis­ten­te Cookies (eben­falls klei­ne Textdateien, die auf Ihrem Endgerät ab­ge­legt wer­den), die auf Ihrem Endgerät ver­blei­ben und es mir er­mög­li­chen, Ihren Browser beim nächs­ten Besuch wie­der­zu­er­ken­nen. Diese Cookies wer­den auf Ihrer Festplatte ge­spei­chert und lö­schen sich nach der vor­ge­ge­be­nen Zeit von al­lein. Ihre Lebensdauer be­trägt 1 Monat bis 10 Jahre. So kann ich Ihnen mein Angebot nut­zer­freund­li­cher, ef­fek­ti­ver und si­che­rer prä­sen­tie­ren und Ihnen bei­spiels­wei­se spe­zi­ell auf Ihre Interessen ab­ge­stimm­te Informationen auf der Seite an­zei­gen.

Mein be­rech­tig­tes Interesse an der Nutzung der Cookies ge­mäß Art 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO liegt dar­in, mei­ne Website nut­zer­freund­li­cher, ef­fek­ti­ver und si­che­rer zu ma­chen.

In den Cookies wer­den et­wa fol­gen­de Daten und Informationen ge­spei­chert:

- Log-In-Informationen
- Spracheinstellungen
- ein­ge­ge­be­ne Suchbegriffe
- Informationen über die Anzahl der Aufrufe mei­ner Website so­wie Nutzung ein­zel­ner Funktionen mei­nes Internetauftritts.

Bei Aktivierung des Cookies wird die­sem ei­ne Identifikationsnummer zu­ge­wie­sen und ei­ne Zuordnung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu die­ser Identifikationsnummer wird nicht vor­ge­nom­men. Ihr Name, Ihre IP-Adresse oder ähn­li­che Daten, die ei­ne Zuordnung des Cookies zu Ihnen er­mög­li­chen wür­den, wer­den nicht in den Cookies ein­ge­legt. Auf Basis der Cookie-Technologie er­hal­te ich le­dig­lich pseud­ony­mi­sier­te Informationen, bei­spiels­wei­se dar­über, wel­che Seiten mei­nes Shops be­sucht wur­den, wel­che Produkte an­ge­se­hen wur­den, etc.

Sie kann ich Ihren Browser so ein­stel­len, dass Sie über das Setzen von Cookies vor­ab in­for­miert wer­den und im Einzelfall ent­schei­den kön­nen, ob Sie die Annahme von Cookies für be­stimm­te Fälle oder ge­ne­rell aus­schlie­ßen, oder dass Cookies kom­plett ver­hin­dert wer­den. Dadurch kann die Funktionalität der Website ein­ge­schränkt wer­den.

3.4 Daten zur Erfüllung mei­ner ver­trag­li­chen Pflichten (§ 3–4 wird nicht ge­nutzt, weil ich zur Zeit kei­nen Onlinehandel be­trei­be). Ich ver­ar­bei­te per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten, die ich zur Erfüllung mei­ner ver­trag­li­chen Pflichten be­nö­ti­gen, et­wa Name, Adresse, E‑Mail-Adresse, be­stell­te Produkte, Rechnungs- und Zahlungsdaten. Die Erhebung die­ser Daten ist für den Vertragsschluss er­for­der­lich.

Die Löschung der Daten er­folgt nach Ablauf der Gewährleistungsfristen und ge­setz­li­cher Aufbewahrungsfristen. Daten, die mit ei­nem Nutzerkonto ver­knüpft sind (sie­he un­ten), blei­ben in je­dem Fall für die Zeit der Führung die­ses Kontos er­hal­ten.

Die Rechtgrundlage für die Verarbeitung die­ser Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 b) DSGVO, denn die­se Daten wer­den be­nö­tigt, da­mit ich mei­ne ver­trag­li­chen Pflichten Ihnen ge­gen­über er­fül­len kann.

3.5 Nutzerkonto (§ 3–5 wird nicht ge­nutzt, weil ich zur Zeit kei­nen Onlinehandel be­trei­be). Sie kön­nen auf mei­ner Website ein Nutzerkonto an­le­gen. Wünschen Sie dies, so be­nö­ti­ge ich die beim Login ab­ge­frag­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten. Beim spä­te­ren Einloggen wer­den nur Ihre Email bzw. Benutzername und das von Ihnen ge­wähl­te Passwort be­nö­tigt.

Für die Neuregistrierung er­he­be ich Stammdaten (z. B. Name, Adresse), Kommunikationsdaten (z.B. E‑Mail-Adresse) und Zahlungsdaten (Bankverbindung) so­wie Zugangsdaten (Benutzername u. Passwort).

Um Ihre ord­nungs­ge­mä­ße Anmeldung si­cher­zu­stel­len und un­au­to­ri­sier­te Anmeldungen durch Dritte zu ver­hin­dern, er­hal­ten Sie nach Ihrer Registrierung ei­nen Aktivierungslink per E‑Mail, um Ihren Account zu ak­ti­vie­ren. Erst nach er­folg­ter Registrierung spei­che­re ich die von Ihnen über­mit­tel­ten Daten dau­er­haft in mei­nem System.

Sie kön­nen ein ein­mal an­ge­leg­tes Nutzerkonto je­der­zeit von mir lö­schen las­sen, oh­ne dass hier­für an­de­re als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen ent­ste­hen. Eine Mitteilung in Textform an die un­ter Ziffer 1 ge­nann­ten Kontaktdaten (z.B. E‑Mail, Fax, Brief) reicht hier­für aus. Ich wer­de dann Ihre ge­spei­cher­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten lö­schen, so­weit ich die­se nicht noch zur Abwicklung von Bestellungen oder auf­grund ge­setz­li­cher Aufbewahrungspflichten spei­chern muß.

Rechtgrundlage für die Verarbeitung die­ser Daten ist Ihre Einwilligung ge­mäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 a) DSGVO.

3.6 Newsletter Zur Anmeldung für den Newsletter wer­den die im Anmeldeprozess ab­ge­frag­ten Daten be­nö­tigt. Die Anmeldung zum Newsletter wird pro­to­kol­liert. Nach der Anmeldung er­hal­ten sie auf die an­ge­ge­be­ne Emailadresse ei­ne Nachricht, in der Sie um die Bestätigung der Anmeldung ge­be­ten wer­den (“Double Opt-in”). Das ist not­wen­dig, da­mit sich nicht Dritte mit ih­rer Emailadresse an­mel­den kön­nen.

Sie kön­nen je­der­zeit Ihre Einwilligung zum Empfang des Newsletters wi­der­ru­fen und so­mit den Newsletter mit ei­nem Klick am un­te­ren Rand ei­nes je­den Newsletter ab­be­stel­len.

Ich spei­che­re die Anmeldedaten so­lan­ge die­se für den Versand des Newsletters be­nö­tigt wer­den. (Nachträglicher Text in die­sem Textabsatz wird nicht ge­nutzt, weil ich zur Zeit kei­nen Onlinehandel be­trei­be). Die Protokollierung der Anmeldung und die Versandadresse spei­chern wir, so­lan­ge ein Interesse am Nachweis der ur­sprüng­lich ge­ge­be­nen Einwilligung be­stand, in der Regel sind das die Verjährungsfristen für zi­vil­recht­li­che Ansprüche, mit­hin ma­xi­mal drei Jahre.

Rechtsgrundlage für den Versand des Newsletters ist Ihre Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1a) iVm Art. 7 DSGVO iVm § 7 Abs. 2 Nr. 3 UWG. Rechtsgrundlage für die Protokollierung der Anmeldung ist un­ser be­rech­tig­tes Interesse am Nachweis, dass der Versand mit Ihrer Einwilligung vor­ge­nom­men wur­de. Sie kön­nen die Anmeldung je­der­zeit rück­gän­gig ma­chen, oh­ne dass hier­für an­de­re als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen ent­ste­hen. Eine Mitteilung in Textform an die un­ter Ziffer 1 ge­nann­ten Kontaktdaten (z.B. E‑Mail, Fax, Brief) reicht hier­für aus. Selbstverständlich fin­den Sie auch in je­dem Newsletter ei­nen Abmelde-Link.

3.7 Produktempfehlungen In mei­nen Newsletter sen­de ich Ihnen re­gel­mä­ßig Produktempfehlungen per E‑Mail zu. Auf die­se Weise las­se ich Ihnen Informationen über Produkte aus mei­nem Angebot zu­kom­men, für die Sie sich auf Grundlage Ihrer letz­ten Käufe von Waren oder Dienstleistungen bei mir in­ter­es­sie­ren könn­ten. Dabei rich­te ich mich streng nach den ge­setz­li­chen Vorgaben. Dem kön­nen Sie je­der­zeit wi­der­spre­chen, oh­ne dass hier­für an­de­re als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen ent­ste­hen. Eine Mitteilung in Textform an die un­ter Ziffer 1 ge­nann­ten Kontaktdaten (z.B. E‑Mail, Fax, Brief) reicht hier­für aus. Selbstverständlich fin­den Sie auch in je­dem Newsletter ei­nen Abmelde-Link.

Rechtsgrundlage hier­für ist die ge­setz­li­che Erlaubnis nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO iVm § 7 Abs. 3 UWG.

3.8 E‑Mail Kontakt Wenn Sie mit mir in Kontakt tre­ten (z. B. per Kontaktformular oder E‑Mail), ver­ar­bei­te ich Ihre Angaben zur Bearbeitung der Anfrage so­wie für den Fall, dass Anschlussfragen ent­ste­hen.

Erfolgt die Datenverarbeitung zur Durchführung vor­ver­trag­li­cher Maßnahmen, die auf Ihre Anfrage hin er­fol­gen, bzw., wenn Sie be­reits un­ser Kunde sind, zur Durchführung des Vertrages, ist Rechtsgrundlage für die­se Datenverarbeitung Art. 6 Abs. 1 S. 1 b) DSGVO.

Weitere per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten ver­ar­bei­te ich nur, wenn Sie da­zu ein­wil­li­gen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 a) DSGVO) oder ich ein be­rech­tig­tes Interesse an der Verarbeitung Ihrer Daten ha­ben (Art. 6 Abs. 1 S. 1f) DSGVO). Ein be­rech­tig­tes Interesse liegt z. B. dar­in, auf Ihre E‑Mail zu ant­wor­ten.

4 Google Analytics

(Entfällt … es wird kein Google-Analystics ge­nutzt).

5 Speicherdauer

Sofern nicht spe­zi­fisch an­ge­ge­ben spei­che­re ich per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten nur so lan­ge, wie dies zur Erfüllung der ver­folg­ten Zwecke not­wen­dig ist.

In ei­ni­gen Fällen sieht der Gesetzgeber die Aufbewahrung von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten vor, et­wa im Steuer- oder Handelsrecht. In die­sen Fällen wer­den die Daten von uns le­dig­lich für die­se ge­setz­li­chen Zwecke wei­ter ge­spei­chert, aber nicht an­der­wei­tig ver­ar­bei­tet und nach Ablauf der ge­setz­li­chen Aufbewahrungsfrist ge­löscht.

6 Ihre Rechte als von der Datenverarbeitung Betroffener

Nach den an­wend­ba­ren Gesetzen ha­ben Sie ver­schie­de­ne Rechte be­züg­lich Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten. Möchten Sie die­se Rechte gel­tend ma­chen, so rich­ten Sie Ihre Anfrage bit­te per E‑Mail oder per Post un­ter ein­deu­ti­ger Identifizierung Ihrer Person an die in Ziffer 1 ge­nann­te Adresse.

Nachfolgend fin­den Sie ei­ne Übersicht über Ihre Rechte.

6.1 Recht auf Bestätigung und Auskunft Sie ha­ben das Recht auf ei­ne über­sicht­li­che Auskunft über die Verarbeitung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten.

Im Einzelnen:

Sie ha­ben je­der­zeit das Recht, von uns ei­ne Bestätigung dar­über zu er­hal­ten, ob Sie be­tref­fen­de per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten ver­ar­bei­tet wer­den. Ist dies der Fall, so ha­ben Sie das Recht, von uns ei­ne un­ent­gelt­li­che Auskunft über die zu Ihnen ge­spei­cher­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten nebst ei­ner Kopie

die­ser Daten zu ver­lan­gen. Des Weiteren be­steht ein Recht auf fol­gen­de Informationen:

1. die Verarbeitungszwecke;
2. die Kategorien per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten, die ver­ar­bei­tet wer­den;
3. die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, ge­gen­über de­nen die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten of­fen­ge­legt wor­den sind oder noch of­fen­ge­legt wer­den, ins­be­son­de­re bei Empfängern in Drittländern oder bei in­ter­na­tio­na­len Organisationen;
4. falls mög­lich, die ge­plan­te Dauer, für die die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ge­spei­chert wer­den, oder, falls dies nicht mög­lich ist, die Kriterien für die Festlegung die­ser Dauer;
5. das Bestehen ei­nes Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie be­tref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder ei­nes Widerspruchsrechts ge­gen die­se Verarbeitung;
6. das Bestehen ei­nes Beschwerderechts bei ei­ner Aufsichtsbehörde;
7. wenn die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten nicht bei Ihnen er­ho­ben wer­den, al­le ver­füg­ba­ren Informationen über die Herkunft der Daten;
8. das Bestehen ei­ner au­to­ma­ti­sier­ten Entscheidungsfindung ein­schließ­lich Profiling ge­mäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zu­min­dest in die­sen Fällen – aus­sa­ge­kräf­ti­ge Informationen über die in­vol­vier­te Logik so­wie die Tragweite und die an­ge­streb­ten Auswirkungen ei­ner der­ar­ti­gen Verarbeitung für Sie.

Werden per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten an ein Drittland oder an ei­ne in­ter­na­tio­na­le Organisation über­mit­telt, so ha­ben Sie das Recht, über die ge­eig­ne­ten Garantien ge­mäß Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung un­ter­rich­tet zu wer­den.

6.2 Recht auf Berichtigung Sie ha­ben das Recht, von mir die Berichtigung und ggf. auch Vervollständigung Sie be­tref­fen­der per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten zu ver­lan­gen.

Im Einzelnen:

Sie ha­ben das Recht, von mir un­ver­züg­lich die Berichtigung Sie be­tref­fen­der un­rich­ti­ger per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten zu ver­lan­gen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung ha­ben Sie das Recht, die Vervollständigung un­voll­stän­di­ger per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten – auch mit­tels ei­ner er­gän­zen­den Erklärung – zu ver­lan­gen.

6.3 Recht auf Löschung (“Recht auf Vergessenwerden”) In ei­ner Reihe von Fällen sind wir ver­pflich­tet, Sie be­tref­fen­de per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten zu lö­schen.

Im Einzelnen:

Sie ha­ben ge­mäß Art. 17 Abs. 1 DSGVO das Recht, von mir zu ver­lan­gen, dass Sie be­tref­fen­de per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten un­ver­züg­lich ge­löscht wer­den, und ich bin ver­pflich­tet, per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten un­ver­züg­lich zu lö­schen, so­fern ei­ner der fol­gen­den Gründe zu­trifft:

1. Die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten sind für die Zwecke, für die sie er­ho­ben oder auf sons­ti­ge Weise ver­ar­bei­tet wur­den, nicht mehr not­wen­dig.
2. Sie wi­der­ru­fen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung ge­mäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 a) DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 a) DSGVO stütz­te, und es fehlt an ei­ner an­der­wei­ti­gen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
3. Sie le­gen ge­mäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch ge­gen die Verarbeitung ein und es lie­gen kei­ne vor­ran­gi­gen be­rech­tig­ten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie le­gen ge­mäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch ge­gen die Verarbeitung ein.
4. Die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten wur­den un­recht­mä­ßig ver­ar­bei­tet.
5. Die Löschung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ist zur Erfüllung ei­ner recht­li­chen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten er­for­der­lich, dem wir un­ter­lie­gen.
6. Die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten wur­den in Bezug auf an­ge­bo­te­ne Dienste der Informationsgesellschaft ge­mäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO er­ho­ben.

Habe ich die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten öf­fent­lich ge­macht und bin ich ge­mäß Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu de­ren Löschung ver­pflich­tet, so tref­fe ich un­ter Berücksichtigung der ver­füg­ba­ren Technologie und der Implementierungskosten an­ge­mes­se­ne Maßnahmen, auch tech­ni­scher Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­ar­bei­ten, dar­über zu in­for­mie­ren, dass Sie von ih­nen die Löschung al­ler Links zu die­sen per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten oder von Kopien oder Replikationen die­ser per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­langt ha­ben, und Kopien oder Replikationen die­ser per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­langt ha­ben.

6.4 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung In ei­ner Reihe von Fällen sind Sie be­rech­tigt, von mir ei­ne Einschränkung der Verarbeitung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu ver­lan­gen.

Im Einzelnen:

Sie ha­ben das Recht, von mir die Einschränkung der Verarbeitung zu ver­lan­gen, wenn ei­ne der fol­gen­den Voraussetzungen ge­ge­ben ist:

1. die Richtigkeit der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten wird von Ihnen be­strit­ten, und zwar für ei­ne Dauer, die es uns er­mög­licht, die Richtigkeit der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu über­prü­fen,
2. die Verarbeitung un­recht­mä­ßig ist und Sie die Löschung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ab­lehn­ten und statt­des­sen die Einschränkung der Nutzung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­langt ha­ben;
3. wir die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht län­ger be­nö­ti­gen, Sie die Daten je­doch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen be­nö­ti­gen, oder …
4. Sie Widerspruch ge­gen die Verarbeitung ge­mäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO ein­ge­legt ha­ben, so­lan­ge noch nicht fest­steht, ob die be­rech­tig­ten Gründe un­se­res Unternehmens ge­gen­über den Ihren über­wie­gen.

6.5 Recht auf Datenübertragbarkeit Sie ha­ben das Recht, Sie be­tref­fen­de per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten ma­schi­nen­les­bar zu er­hal­ten, zu über­mit­teln, oder von uns über­mit­teln zu la­sen.

Im Einzelnen:

Sie ha­ben das Recht, die Sie be­tref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die Sie uns be­reit­ge­stellt ha­ben, in ei­nem struk­tu­rier­ten, gän­gi­gen und ma­schi­nen­les­ba­ren Format zu er­hal­ten, und Sie ha­ben das Recht, die­se Daten ei­nem an­de­ren Verantwortlichen oh­ne Behinderung durch uns zu über­mit­teln, so­fern …

1. die Verarbeitung auf ei­ner Einwilligung ge­mäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 a) DSGVO oder Art. 9 Abs. 2a) DSGVO oder auf ei­nem Vertrag ge­mäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 b) DSGVO be­ruht und…
2. die Verarbeitung mit­hil­fe au­to­ma­ti­sier­ter Verfahren er­folgt.

Bei der Ausübung Ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit ge­mäß Absatz 1 ha­ben Sie das Recht, zu er­wir­ken, dass die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten di­rekt von mir ei­nem an­de­ren Verantwortlichen über­mit­telt wer­den, so­weit dies tech­nisch mach­bar ist.

6.6 Widerspruchsrecht Sie ha­ben das Recht, aus ei­ner recht­mä­ßi­gen Verarbeitung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten durch mich zu wi­der­spre­chen, wenn sich dies aus Ihrer be­son­de­ren Situation be­grün­det und mei­ne Interessen an der Verarbeitung nicht über­wie­gen.

Im Einzelnen:

Sie ha­ben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer be­son­de­ren Situation er­ge­ben, je­der­zeit ge­gen die Verarbeitung Sie be­tref­fen­der per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten, die auf­grund von Art. 6 Abs. 1 S. 1 e) oder f) DSGVO er­folgt, Widerspruch ein­zu­le­gen; dies gilt auch für ein auf die­se Bestimmungen ge­stütz­tes Profiling. Ich ver­ar­bei­te die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten nicht mehr, es sei denn, ich kann zwin­gen­de schutz­wür­di­ge Gründe für die Verarbeitung nach­wei­sen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten über­wie­gen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten von mir ver­ar­bei­tet, um Direktwerbung zu be­trei­ben, so ha­ben Sie das Recht, je­der­zeit Widerspruch ge­gen die Verarbeitung Sie be­tref­fen­der per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten zum Zwecke der­ar­ti­ger Werbung ein­zu­le­gen; dies gilt auch für das Profiling, so­weit es mit sol­cher Direktwerbung in Verbindung steht.

Sie ha­ben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer be­son­de­ren Situation er­ge­ben, ge­gen die Sie be­tref­fen­de Verarbeitung Sie be­tref­fen­der per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten, die zu wis­sen­schaft­li­chen oder his­to­ri­schen Forschungszwecken oder zu sta­tis­ti­schen Zwecken ge­mäß Art. 89 Abs. 1 DSGVO er­folgt, Widerspruch ein­zu­le­gen, es sei denn, die Verarbeitung ist zur Erfüllung ei­ner im öf­fent­li­chen Interesse lie­gen­den Aufgabe er­for­der­lich.

6.7 Automatisierte Entscheidungen ein­schließ­lich Profiling Sie ha­ben das Recht, nicht ei­ner aus­schließ­lich auf ei­ner au­to­ma­ti­sier­ten Verarbeitung – ein­schließ­lich Profiling – be­ru­hen­den Entscheidung un­ter­wor­fen zu wer­den, die Ihnen ge­gen­über recht­li­che Wirkung ent­fal­tet oder Sie in ähn­li­cher Weise er­heb­lich be­ein­träch­tigt.

Eine au­to­ma­ti­sier­te Entscheidungsfindung auf der Grundlage der er­ho­be­nen per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten fin­det nicht statt.

6.8 Recht auf Widerruf ei­ner da­ten­schutz­recht­li­chen Einwilligung Sie ha­ben das Recht, ei­ne Einwilligung zur Verarbeitung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten je­der­zeit zu wi­der­ru­fen.

6.9 Recht auf Beschwerde bei ei­ner Aufsichtsbehörde Sie ha­ben das Recht auf Beschwerde bei ei­ner Aufsichtsbehörde, ins­be­son­de­re in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mut­maß­li­chen Verstoßes, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie be­tref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten rechts­wid­rig ist.

7 Datensicherheit

Ich bin um die Sicherheit Ihrer Daten im Rahmen der gel­ten­den Datenschutzgesetze und tech­ni­schen Möglichkeiten ma­xi­mal be­müht.

Ihre per­sön­li­chen Daten wer­den bei mir ver­schlüs­selt über­tra­gen. Dies gilt für Ihre Bestellungen und auch für das Kundenlogin. Ich nut­ze das Codierungssystem SSL (Secure Socket Layer), wei­se je­doch dar­auf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E‑Mail) Sicherheitslücken auf­wei­sen kann. Ein lü­cken­lo­ser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht mög­lich.

Zur Sicherung Ihrer Daten un­ter­hal­te ich tech­ni­sche und or­ga­ni­sa­to­ri­sche Sicherungsmaßnahmen ent­spre­chend Art. 32 DSGVO, die wir im­mer wie­der dem Stand der Technik an­pas­sen.

Ich ge­währ­leis­te au­ßer­dem nicht, dass mein Angebot zu be­stimm­ten Zeiten zur Verfügung steht; Störungen, Unterbrechungen oder Ausfälle kön­nen nicht aus­ge­schlos­sen wer­den. Die von mit ver­wen­de­ten Server wer­den re­gel­mä­ßig sorg­fäl­tig ge­si­chert.

8 Weitergabe von Daten an Dritte, kei­ne Datenübertragung ins Nicht-EU-Ausland

Grundsätzlich ver­wen­de ich Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten nur in­ner­halb mei­nes Unternehmens.

Wenn und so­weit ich Dritte im Rahmen der Erfüllung von Verträgen ein­schal­ten (et­wa Logistik-Dienstleister), er­hal­ten die­se per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten nur in dem Umfang, in wel­chem die Übermittlung für die ent­spre­chen­de Leistung er­for­der­lich ist.

Für den Fall, dass ich be­stimm­te Teile der Datenverarbeitung aus­la­gern („Auftragsverarbeitung“), ver­pflich­te ich den Auftragsverarbeiter ver­trag­lich da­zu, per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten nur im Einklang mit den Anforderungen der Datenschutzgesetze zu ver­wen­den und den Schutz der Rechte der be­trof­fe­nen Person zu ge­währ­leis­ten.

Eine Datenübertragung an Stellen oder Personen au­ßer­halb der EU au­ßer­halb des in die­ser Erklärung in Ziffer 4 ge­nann­ten Falls fin­det nicht statt und ist nicht ge­plant.

9 Außergerichtliche Streitbeilegung

Nach der eu­ro­päi­schen ODR-Verordnung (Verordnung über die au­ßer­ge­richt­li­che Online-Beilegung ver­brau­cher­recht­li­cher Streitigkeiten) sind Unternehmer ab dem 09.01.2016 ver­pflich­tet, ei­ne Plattform für au­ßer­ge­richt­li­che Streitschlichtung be­reit zu stel­len. Verbrauchern gibt dies die Möglichkeit, Streitigkeiten im Zusammenhang mit ih­rer Online-Bestellung zu­nächst au­ßer­ge­richt­lich zu klä­ren. Die Streitbeilegungs-Plattform fin­den Sie »HIER«

10 Datenschutzbeauftragter

Sollten Sie noch Fragen oder Bedenken zum Datenschutz ha­ben, so wen­den Sie sich bit­te an un­se­ren Datenschutzbeauftragten: (ent­fällt)

Translate »

Diese Website nutzt Cookie´s Weitere Informationen

Diese Website nutzt nur einen "Cookie". Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, so verlassen Sie bitte diese Webseiten.


Es sei hier ausdrücklich darauf hingewiesen, dass auf diesen Seiten kein Google-Analystics eingesetzt wird. Die für den E-Mailverkehr und bei Terminbuchungen eingegebenen kundenbezogene Daten werden nur für den bezogenen Zweck genutzt und nach 6 Monate automatisch aus dem System gelöscht. Kundendaten, die für den Versandt von Newsletter benötigt werden, werden sofort nach dem Löschen der Sendezustimmung (steht unter ledem Newsletter) sofort gelöscht. Mit Ihrer Bestätigung "Akzeptieren" wird lediglich mit einem Cookie auf Ihren Rechner vermerkt, dass Sie unsere Informationen zum Datenschutz gelesen haben, und Sie die nächsten 12 Monate nicht mehr danach gefragt werden müssen. Diese Funktion ist für Betreiber von gewerblichen Webseiten gesetzlich vorgeschrieben.

Ihre Iris Moreau

hier finden Sie Hinweise zum Datenschutz

Schließen