Was ist Plasma? 

Wir sind mei­stens der Auf­fas­sung, dass Mate­rie einen festen, flüs­si­gen oder gas­för­mi­gen Zustand hat. Aber es exi­stiert noch ein wei­te­rer Aggre­gat­zu­stand, der als Plas­ma bezeich­net wird.

In einem Plas­ma befin­den sich die Ato­me oder Mole­kü­le eines Stoffs in einem „ange­reg­ten“ Zustand. Das Plas­ma erzeugt eine ultra­hoch­fre­quen­te Ener­gie, die auf die Haut gerich­tet wer­den kann, ohne sie direkt zu berühren.

Da Plas­ma eine Ener­gie erzeugt, die mit einer höhe­ren Fre­quenz als Laser­licht schwingt, kommt es zu kei­ner Wech­sel­wir­kung mit den Bestand­tei­len der Haut, des Bluts oder des Bin­de­ge­we­bes der Haut, wie dies bei der Laser­the­ra­pie der Fall ist. Kalt-Plas­ma ist, laut Stand der For­schung, frei von Nebenwirkungen.

Geben Sie Ihrer Haut Fri­sche und Ener­gie zurück!
Für ein schnel­les und effek­ti­ves Ergebnis!

DIE REVOLUTION IN DER KOSMETIK!

Behand­lungs­mög­lich­kei­ten in der Kosmetik

  • Sebor­rhoi­sche, zur Akne nei­gen­de Haut: anti­bak­te­ri­el­le Wir­kung, star­ke Keim­re­duk­ti­on, entzündungshemmend
  • Sauer­stoff­an­rei­che­rung im Gewe­be: Col­la­gen- und Ela­stin­an­rei­che­rung, Zellmigration
  • Ver­fei­ne­rung des Haut­bil­des: Ent­fer­nung von Schmutz­par­ti­keln und Rückständen
  • Erhö­hung der Pene­tra­ti­on von Wirkstoffen
  • Schnel­ler Erfolg bei Behandlungen
  • von Myko­sen, Haut- und Nagel­pilz, keimvernichtend 

In der Medi­zin wird bereits seit vie­len Jah­ren erfolg­reich mit Plas­ma gear­bei­tet um z.B. die Wund­hei­lung zu beschleu­ni­gen und Her­pes­in­fek­tio­nen zu minimieren.

 

Zur Preis­li­ste der Behand­lun­gen –>
Zurück zur Behand­lungs-Aus­wahl­li­ste –>

 

© Bild + Text von cNc